Fahrzeuge

Bequemes Einsteigen für alle

Viele Fahrzeuge der EVAG sind barrierefrei gestaltet, sodass Fahrgäste mit Rollstühlen, Rollatoren und Kinderwagen sie gut nutzen können.

U-Bahn

  • Die EVAG setzt auf den Linien U11, U17 und U18 Stadtbahnwagen ein.
  • U-Bahnen bieten an allen Türbereichen im Fahrgastraum eine stufenlos erreichbare Stellfläche für einen Rollstuhl, Rollator oder Kinderwagen. Rollstuhl- und Kinderwagenpiktogramme an den Türen weisen darauf hin.

Tram

  • Die EVAG setzt sowohl Hochflur- als auch Niederflur-Straßenbahnen ein.
  • Die Hochflurbahnen haben eine Einstiegshöhe von 80 cm und sind in der Regel nicht barrierefrei.
  • Ausnahme: In den Tunneln auf der Südstrecke ist der Einstieg in die Hochflurwagen aufgrund der vorhandenen Hochbahnsteige stufenlos möglich.
  • Die Niederflurbahnen haben eine Einstiegshöhe von 30 cm und ermöglichen an allen Haltestellen einen niedrigen Einstieg
  • An bereits umgebauten Haltestellen ist der Einstieg barrierefrei
  • Niederflurstraßenbahnen bieten stufenlos erreichbare Stellflächen für einen Rollstuhl, Rollator oder Kinderwagen.
  • Die neue NF2 ist mit Klapprampen ausgestattet, die an einigen Haltestellen einen stufenlosen Einstieg für Rollstuhlfahrer ermöglichen.

Bus

  • Die EVAG setzt ausschließlich moderne Niederflurbusse ein, die abgesenkt werden können, um die Einstiegshöhe zu verringern.
  • Alle Busse verfügen über Klapprampen, die einen stufenlosen Einstieg für Rollstuhlfahrer ermöglichen.
  • Die Busse bieten im Türbereich einen Mehrzweckbereich für Rollstühle, Kinderwagen und Rollatoren mit gut erreichbarem Haltewunschtaster.