Umbau Haltestelle Kronprinzenstraße

Barrierefrei in die Innenstadt und nach Rüttenscheid

Von Oktober 2016 bis voraussichtlich März 2017 modernisiert die Essener Verkehrs-AG gemeinsam mit der Stadt Essen die Haltestelle (H) Kronprinzenstraße. Rund 275 Meter Gleis werden ebenfalls erneuert, wie auch die Fahrbahndecke im Kreuzungsbereich Gutenbergstraße / Kronprinzenstraße.
Für die Fahrgäste der Tramlinien 101 / 106 und 105 und der Buslinien 154, 155, 193 und NE 6 entsteht auf der Kronprinzenstraße eine moderne und barrierefreie Haltestelle mit zwei gegenüberliegenden Seitenbahnsteigen sowie zwei barrierefreie Bus-Haltestellen.

Was verbessert sich?

Tram:   

  • barrierefreier Zugang zum Bahnsteig (Rampen)
  • barrierefreier Ein- und Ausstieg am Bahnsteig
  • verbreiterte Bahnsteige
  • taktile Leitsysteme für Blinde oder Menschen mit Sehbehinderungen
  • Dynamische Fahrgastinformation mit akustischer Ansage (Bedarfsabruf)
  • Erneuerung der Wetterschutzeinrichtungen und Haltestellengeländer.

Bus:   

  • barrierefreier Zugang zum Bussteig (Rampen)
  • barrierefreier Ein- und Ausstieg am Bussteig
  • taktile Leitsysteme (Tür 1)  für Blinde oder Menschen mit Sehbehinderungen
  • Erneuerung der Wetterschutzeinrichtungen.

 

1,2 Millionen Euro für die Modernisierung:
Die Essener Verkehrs-AG investiert gemeinsam mit der Stadt Essen in das gesamte Projekt rund 1,2 Millionen Euro. 601.300 Tausend Euro davon finanziert der VRR aus Fördermitteln des Landes NRW. 

Hintergrund:
Rund 2.000 Fahrgäste nutzen täglich die (H) Kronprinzenstraße. Sie erschließt die Essener Innenstadt mit Rüttenscheid. Im Zehn-Minuten-Takt halten dort die Straßenbahnlinien 101 / 106 und 105 sowie die Buslinien 154, 155 und 193.