Ausbau Zukunft: (H) Kronenberg wird barrierefrei

EVAG, Stadt und VRR investieren 4,6 Millionen Euro

Ab dem 15. Februar 2016 modernisiert die Essener Verkehrs-AG die Haltestelle (H) Kronenberg in mehreren Bauabschnitten. Für die Fahrgäste der Tramlinien 101, 103, 105 und 106 entsteht auf der Altendorfer Straße eine moderne und barrierefreie Haltestelle mit Mittelbahnsteig.

Ablauf der Baumaßnahme:

Ab Montag, 15. Februar, bis voraussichtlich Juni 2016:

  • Sperrung der jeweils inneren von 2 Fahrspuren für den Individualverkehr (IV) in beiden Fahrtrichtungen zwischen der Kreuzung Haedenkampstraße und Berthold-Beitz-Boulevard
  • Vorbereitende Gleisbauarbeiten für den Ausbau der alten Gleise und dem Einbau der neuen Gleise
  • Vorbereitung und Bau des Mittelbahnsteiges

Einschränkungen für die Fahrgäste

An zwei Wochenenden, einmal im März und einmal im Mai, wird ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen eingerichtet. Darüber werden wir Sie gesondert informieren.

Was verbessert sich:

  • Umbau der Straßenbahnhaltestelle mit barrierefreiem Mittelbahnsteig
  • Erneuerung von Wetterschutzeinrichtungen
  • Verbesserte Erreichbarkeit des Bahnsteigs für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste
  • Neue Leitsysteme für Sehbehinderte
  • Dynamische-Informations-Anzeigen mit akustischer Ansage

4,6 Millionen Euro in Barrierefreiheit

Die Essener Verkehrs-AG investiert gemeinsam mit der Stadt Essen in das gesamte Projekt rund 4,6 Millionen Euro. 2,4 Millionen Euro davon finanziert der VRR aus Fördermitteln des Landes NRW.